Elsen mit Kantersieg bei Corona Heimdebüt

Die Erstvertretung von Elsen spielte furios auf beim ersten Heimspiel seit dem Restart!

Mit zwei starken Ersatzkräften aus der zweiten (Pedro und Stoni) für das kurzfristig ausgefallene obere Paarkreuz ging man gegen den Aufsteiger 1. TTC Hardt-Venn an den Start! Der Endstand von 11:1 spricht eine klare Sprache. Lediglich Heinz überließ dem Gegner einen Ehrenpunkt.

Nach einer Spielpause wird es im nächsten Heimspiel gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach 2 sicher deutlich schwieriger.

Hoch lebe Kohle!

Elsen V punktet

Nach der herben 0:8 Niederlage zum Saisonauftakt in Grevenbroich war Wiedergutmachung angesagt.

Doch wurde auch schnell klar, dass die Dormagener Fünftvertretung nicht nach Elsen gekommen war um Punkte abzuschenken.

Mannschaftsführer Stefan verlor seine Auftaktbegegnung im Entscheidungssatz und der an diesem Abend glücklose Daniel musste auch seinem Gegner gratulieren.

Souverän siegten Sven und Jens und so stand es zur „Halbzeit“ 2:2.

Im zweiten Durchgang war erneut siegreich Sven. Stefan und Daniel verloren aber ihre letzten Einzel und so blieb es Jens vorbehalten mit einem 3:1 Sieg über Altmeister Helmut Krause ein Unentschieden zu retten.

Die nächsten Punkte sollen nun am „Kirmesfreitag“ in Glehn eingefahren werden.

DRITTE MIT KANTERSIEG

Am zweiten Spieltag der 1. HKK Gruppe 2 musste unsere 3. Herren beim Aufsteiger aus Büderich III antreten.

Mit 8:0 Spielen und 24:7 Sätzen zeigte das Quartett in der Aufstellung Peter, Paco, Benno und Angel eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung! 

Von Beginn an dominierten die Vier die Begegnung und ließen beim Gegner, für die es das 1. Spiel in der 1. HKK war, gar nicht erst die ” Aufstiegseuphorie” aufkommen ! 

Lediglich Benno und Peter wackelten in zwei Spielen kurzzeitig, konnten diese aber dann mit aller Routine letzlich doch noch für sich verbuchen.

Durch diesen Sieg übernahm Elsen III, wenn auch voraussichtlich nur bis zum Wochenende,die Tabellenführung !

Der nächste Gegner aus Kapellen dürfte trotz Heimvorteil sicherlich eine größere Herausforderung darstellen. 

HOCH LEBE KOHLE 

JUGEND MIT STARKEM START

Zum Start in die neue Saison präsentierte sich unsere Jugend in einer erstaunlich guten Frühform !

Gegen die allerdings nur zu Dritt angetretenen Gegnern aus Glehn gabes mit 9:0 und 27:3 Sätzen einen blitzsauberen Sieg !

In der Aufstellung Bispinck, Scheuerer, Erlenkamp und Goertz kam es zu einer geschlossen guten Mannschaftsleistung!

Im nächsten Spiel in Kelzenberg wird die Mannschaft aber sicherlich aufeinen stärkeren Gegner treffen. 

HOCH LEBE KOHLE

DRITTE ZUM AUFTAKT REMIS

Im ersten Spiel der Saison empfing unsere dritte Mannschaft die Gäste aus Gierath II.

In einem sehr ausgeglichenen Spiel ( 17:18 Sätze) konnte allerdings erst im Schlussspurt durch die Siege von Michael, der nach langer Zeit mal wieder für die Dritte aufschlug, und Benno der am Ende sicherlich verdiente Punkt erreicht werden!

Herausragend war an diesem Abend Benno, der in beiden Spielen triumphierte und seinen Gegnern das Nachsehen gab!

Am kommenden Montag gilt es nun im Auswärtsspiel bei Tura Büderich evtl.mit einem Sieg einen guten Start in die Saison zu finden.

 HOCH LEBE KOHLE

3./4. in Freundschaft gegen TV Germania Gustorf

 Am gestrigen Freitag trat eine zusammengesetzte Mannschaft aus 3. + 4.im Rahmen der Saisonvorbereitung bei den Tischtennisfreunden aus Gustorf an.

In einem vom Kapitän der Gustorfer, Tomas Schiffer, eigens entworfenen 5erSpielsystem, gingen für Elsen Paco, Benno, Angel, Jürge und Peter, für GustorfT. Schiffer, S. Knop, W. Brakhan, D. Laube und F. Fenger an die Tische.

Trotz des letzlich deutlichen 10:2 Sieg der Elsener Vertretung,ließ sich in denspielen nicht wirklich ein Klassenunterschied zu den in der 3. HKK spielenden Gustorfern( bei denen mit Wessipe,Wirth und Brandmann auch noch wichtige Spieler ausfielen )feststellen.

Die Spiele gingen z.T. erdenklich knapp an das Elsener Team.Aus Gustorfer Sicht, die in Bestbesetzung wohl den Aufstieg in die 2. HKK anstreben,stachen sicherlich die beiden Siege von Schiffer bzw. Knop jeweils gegen die Nummer 2aus Elsen hervor.

An dieser Stelle sei nochmal den Freunden aus Gustorf gedankt, die mit der Bereitstellungihrer Halle diese Begegnung erst ermöglicht haben!Bei einem gemeinsamen Bierchen und ” Manöverkritik” ließ man den Abend gemütlich auslaufen.

Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb

Ab dem 28.7. ist das Training wieder möglich. Alle Trainingswilligen sind dazu verpflichtet sich an das aktuelle Hygienekonzept zu halten.

Das Konzept befindet sich zur Einsicht auf der Homepage unter 

“Download Bereich” > “Hygienekonzept”

Des Weiteren wird das aktuelle Konzept in der Halle ausliegen. Für jede Trainingseinheit ist ein Hygienebeauftragte/r notwendig, daher werden alle Mitglieder aufgerufen sich beim Vorstand (vorrangig Hr. Krüppel) zu melden um sich als Hygienebeauftragte/r eintragen zu lassen.

Vorab bereits vielen Dank hierfür.

Adiós y muchas gracias, Manuel

Am 13.04. mussten wir uns schweren Herzens von einem unserer verdientesten, wenn nicht sogar dem verdientesten Mitglied, verabschieden. Aus persönlichen Gründen kehrt unser Manuel nach fast 5 Jahrzehnten Vereinsangehörigkeit in seine spanische Heimat zurück.

Aus diesem Grund kamen sowohl Vereinsmitglieder, als auch Mitglieder aus unserem Nachbar-Verein Gustorf zusammen, um sich von Manuel zu verabschieden.

Manuels sportlicher Erfolg im Verein begann bereits mit 30 Jahren, als er gerade in den Verein eintrat. Eine enorme Portion Talent gepaart mit unglaublichem Trainingsfleiß machten ihn binnen kurzer Zeit zum besten Tischtennisspieler in Elsen. Unzählige Vereinsmeistertitel, der Aufstieg in die Bezirksliga und viele weitere Erfolge machten Manuel zu einem der verdientesten Spieler und bereits damals zeigte sich seine starke Bindung zum Verein, als er trotz diverser Angebote dem Verein treu blieb.

Doch seine wichtigsten Verdienste für den Verein leistete Manuel, trotz seiner beeindruckenden Leistungen, nicht als aktiver Spieler. Ein unermesslicher Dank gilt ihm vor allem für seinen Einsatz im Jugendbereich. Generation von Jugendlichen wurden durch ihn mit Begeisterung an den Tischtennis herangeführt. Hört man sich im Verein um, so kann jeder heute unter 40-Jährige mindestens eine Geschichte erzählen, in der Manuel ihm oder ihr in der Jugend die Halle geöffnet, den Top-Spin beigebracht, zum Spiel gefahren und gecoacht, diverse Schläger geklebt und zum Lachen gebracht hat.

Beliebt war Manuel jedoch nicht nur im eigenen Verein. Aus eigener Erfahrung kann berichtet werden, dass man als Elsener auf Auswärtsspielen stets mit folgenden Fragen konfrontiert wird: “Wie geht es Manuel?”, “Was macht der alte Spanier?”, “Spielt der (Manuel) immer noch?”. Egal wo man spielte, Manuel war stets bekannt und respektiert.

Aufgrund seiner ehrenamtlichen Verdienste wurde Manuel von der Kreisversammlung Neuss/Grevenbroich im Jahr 2018 als Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet. (Link)

Und trotz seines inzwischen fortgeschrittenen Alters, wozu ihm der Verein natürlich ebenfalls gratulierte, war er wenn möglich immer in der Halle, um die Elsener Mannschaften anzufeuern und taktische Tipps zu geben.

Doch nicht nur bei Vereinsaktivitäten ist Manuel gerne gesehen, auch bei privaten Feiern kann ein Manuel nicht schaden.

Der Tischtennis Club Schwarz-Weiß Elsen bedankt sich bei seinem Ehrenmitglied und guten Seele für seine Treue, sein Engagement, seine Arbeit, seine gute Laune und und und ……

Wir wünschen Manuel alles nur erdenklich Gute in seiner alten und neuen Heimat und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.