Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb

Ab dem 28.7. ist das Training wieder möglich. Alle Trainingswilligen sind dazu verpflichtet sich an das aktuelle Hygienekonzept zu halten.

Das Konzept befindet sich zur Einsicht auf der Homepage unter 

“Download Bereich” > “Hygienekonzept”

Des Weiteren wird das aktuelle Konzept in der Halle ausliegen. Für jede Trainingseinheit ist ein Hygienebeauftragte/r notwendig, daher werden alle Mitglieder aufgerufen sich beim Vorstand (vorrangig Hr. Krüppel) zu melden um sich als Hygienebeauftragte/r eintragen zu lassen.

Vorab bereits vielen Dank hierfür.

Zwei Podiumsplätze beim Neujahrsturnier

Beim Neujahrsturnier in Glehn erreichten zwei Elsener das Podium in der Herren C Konkurrenz.

Hier sicherte sich Pedro den dritten Platz. Als strahlender Sieger des Turniers konnte Marcel die Halle zu später Stunde verlassen.

Beiden einen herzlichen Glückwunsch zum ersten sportlichen Erfolg im neuen Jahrzehnt.

Hoch lebe Kohle,…

Adiós y muchas gracias, Manuel

Am 13.04. mussten wir uns schweren Herzens von einem unserer verdientesten, wenn nicht sogar dem verdientesten Mitglied, verabschieden. Aus persönlichen Gründen kehrt unser Manuel nach fast 5 Jahrzehnten Vereinsangehörigkeit in seine spanische Heimat zurück.

Aus diesem Grund kamen sowohl Vereinsmitglieder, als auch Mitglieder aus unserem Nachbar-Verein Gustorf zusammen, um sich von Manuel zu verabschieden.

Manuels sportlicher Erfolg im Verein begann bereits mit 30 Jahren, als er gerade in den Verein eintrat. Eine enorme Portion Talent gepaart mit unglaublichem Trainingsfleiß machten ihn binnen kurzer Zeit zum besten Tischtennisspieler in Elsen. Unzählige Vereinsmeistertitel, der Aufstieg in die Bezirksliga und viele weitere Erfolge machten Manuel zu einem der verdientesten Spieler und bereits damals zeigte sich seine starke Bindung zum Verein, als er trotz diverser Angebote dem Verein treu blieb.

Doch seine wichtigsten Verdienste für den Verein leistete Manuel, trotz seiner beeindruckenden Leistungen, nicht als aktiver Spieler. Ein unermesslicher Dank gilt ihm vor allem für seinen Einsatz im Jugendbereich. Generation von Jugendlichen wurden durch ihn mit Begeisterung an den Tischtennis herangeführt. Hört man sich im Verein um, so kann jeder heute unter 40-Jährige mindestens eine Geschichte erzählen, in der Manuel ihm oder ihr in der Jugend die Halle geöffnet, den Top-Spin beigebracht, zum Spiel gefahren und gecoacht, diverse Schläger geklebt und zum Lachen gebracht hat.

Beliebt war Manuel jedoch nicht nur im eigenen Verein. Aus eigener Erfahrung kann berichtet werden, dass man als Elsener auf Auswärtsspielen stets mit folgenden Fragen konfrontiert wird: “Wie geht es Manuel?”, “Was macht der alte Spanier?”, “Spielt der (Manuel) immer noch?”. Egal wo man spielte, Manuel war stets bekannt und respektiert.

Aufgrund seiner ehrenamtlichen Verdienste wurde Manuel von der Kreisversammlung Neuss/Grevenbroich im Jahr 2018 als Ehrenamtler des Jahres ausgezeichnet. (Link)

Und trotz seines inzwischen fortgeschrittenen Alters, wozu ihm der Verein natürlich ebenfalls gratulierte, war er wenn möglich immer in der Halle, um die Elsener Mannschaften anzufeuern und taktische Tipps zu geben.

Doch nicht nur bei Vereinsaktivitäten ist Manuel gerne gesehen, auch bei privaten Feiern kann ein Manuel nicht schaden.

Der Tischtennis Club Schwarz-Weiß Elsen bedankt sich bei seinem Ehrenmitglied und guten Seele für seine Treue, sein Engagement, seine Arbeit, seine gute Laune und und und ……

Wir wünschen Manuel alles nur erdenklich Gute in seiner alten und neuen Heimat und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Weihnachts- / Abschlussfeier der Jugend

Die Weihnachts- bzw. Abschlussfeier der Jugendabteilung ging dieses Mal zum “Erlebnis 4D-Minigolf” nach Düsseldorf.
In Begleitung der Jugendwarte sowie von Markus und Nicole hatten alle Beteiligten sichtlich viel Spaß.
Im Anschluss daran konnten sich alle im gemütlichen Rahmen bei Pizza und Pasta kräftig stärken! Zum Essen stießen ebenfalls Peppi und Christian hinzu.
Abschließend wurden der Vereinsmeister sowie die Platzierten geehrt und die Urkunden sowie der Siegerpokal überreicht.

Hoch lebe Kohle,…..

Das Jahr 2018

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

erneut ist ein Jahr vorübergezogen und erneut ist es Zeit, sowohl sportlich als auch aus Vereinssicht, zu analysieren und einzuordnen.

Das Jahr 2018 begann aus Vereinssicht gesehen mit einem durchaus unerfreulichen Ereignis. Am 24. Januar spielte in der Elsener Halle die erste gegen die zweite Mannschaft. Durch diverse Ersatzprobleme kam es zu zwei sehr ungewöhnlichen Aufstellungen. Diese Verwirrungen führten schlussendlich dazu, dass der 9:4 Sieg der zweiten Herrenmannschaft mit 9:0 durch den Staffelleiter gewertet wurde. Hintergrund dieser Bewertung war eine fehlerhafte Doppelaufstellung, welche von keinem der Akteure in der Halle bemerkt wurde. Anschließend prasselte von außen nichts als Häme und Spott auf den Verein ein. Hier zeigt sich einmal mehr, dass Personen gerne gewillt sind, wenig Zeit aufzuwenden, um andere zu diffamieren. Da zu diesem Thema jedoch mehr als genug geschrieben und gesprochen wurde, wollen wir es dabei belassen.

Homepage: “Elsen-vs.-Elsen-in-Elsen”

Schüler/Jugend

Aus der Sicht der Jugendarbeit war gerade das erste Halbjahr 2018 ein erfolgreiches Jahr für Elsen. Sowohl die Jugend- als auch die Schülermannschaft lieferten mehr als zufriedenstellende Ergebnisse ab und erfreuten alle mit ihrem Engagement und Siegeswillen. Leider verloren wir zu Saisonende einen unserer talentiertesten Jugendlichen – Luca verließ aufgrund eines Umzugs den Verein. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft!
Ebenfalls vermissen wir Philipp, der zusammen mit seiner Familien weggezogen ist. Auch Ihm und unserem Mitglied Ingo und seiner Mutter wüschen wir alles Gute in der neuen Heimat!

Herrenbereich Saison 2017/2018

Unterdessen spielte Elsen im ersten Halbjahr mit zwei Mannschaften auf Bezirksebene und schlug sich durchaus beachtlich in der Bezirksklasse. Beide Mannschaften schafften, entgegen der Vorhersage des Geschäftsführers, den Klassenerhalt.

Die Dritte kämpfte zur gleichen Zeit gegen den Abstieg aus der Herrenkreisliga, in die sie noch in der letzten Saison aufgestiegen war. Am Ende der Saison stand ein achter und damit Nichtabstiegsplatz zubuche.

Die vierte Herren kämpfte, entgegen der Erwartungen, ebenfalls gegen den Abstieg aus der 1. Herrenkreisklasse, was zum Schluss, aufgrund von zahlreicher Ersatzstellungen aus der fünften Mannschaft, auch gelang.

Die fünfte Herren stellte im Jahr 2018 nicht nur die meisten Ersatzstellungen und griff damit tatkräftig den oberen Mannschaften unter die Arme, sondern konnte auch in ihrer eigenen Klasse überzeugen. Mit den Stammkräften Michael H., Michael K., Jens S., Sven R., Nick W. und Sebastian V. erreichte die Mannschaft einen sehr guten zweiten Tabellenplatz und damit den Aufstieg in die zweite Herrenkreisklasse, was zum ersten Mal seit Beginn der Wetteraufzeichnungen der Fall war(letzter

Aufstieg 2008). Die Krönung der Saison war jedoch der Gewinn des Kreispokals der 3. Herren-Kreisklasse, was eine Premiere für eine fünfte Mannschaft in Elsen war. Sportlich war es somit die fast perfekte Saison für die fünfte Herren.

Homepage: “Fünfte-gewinnt-das-Kreispokalfinale-2017”

Mai 2018: Ehrenamtler des Jahres 2018

Ebenfalls im Mai 2018 wurde Manuel Ramos auf der Kreisversammlung zum Ehrenamtler des Jahres ernannt. Bereits seit 2006 ist Manuel Ehrenmitglied im Verein und zeichnet sich bis heute durch sein unerbittliches Engagement in allen Vereinsbereichen aus.

Homepage: Manuel-Ramos-ist-Ehrenamtler-2018″

Mai 2018: Jahreshauptversammlung SW Elsen

Der ereignisreichste Monat in diesem Jahr endete mit der Jahreshauptversammlung des Vereins. Auf dieser Versammlung erklärte der langjährige erste Vorsitzende Joachim Krömer seinen Rückzug von der Vereinsspitze. Joachim war seit 2001 als erster Vorsitzender für den Verein tätig und führte den Verein viele Jahr durch teilweise schwierige Situationen, allerdings immer mit einem erfolgreichen Ende. Er übergibt nach 17 Jahren den Verein in bester Verfassung an seinen Nachfolger Michael Kaiser. Joachim wird jedoch weiterhin als 2. Vorsitzender für den Verein tätig sein und dem 1. Vorsitzenden als Unterstützung zur Verfügung stehen.

Im Anschluss an die JHV fand wie jedes Jahr die Spielersitzung für die kommende Saison statt. Hier war es unser Sportwart Markus, der schweren Herzens eine Entscheidung des Vereins bekannt geben musste. Man entschied sich dazu die zweite Mannschaft aus der Bezirksklasse zurückzuziehen. Die Gründe hierfür waren vielfältig und können an dieser Stelle nicht alle aufgelistet werden. Diese Entscheidung traf einige Mannschaften schwer. Als erstes musste die zweite Herren, die in der vergangen Saison noch vor der ersten Herren landete, ihren Abstieg zur Kenntnis nehmen. Ebenfalls zwangsweise „runterrutschen“ musste die dritte Herren, welche den Platz der vierten einnahm. Allein dem Aufstieg der fünften Herren ist es zu verdanken, dass die vierte Mannschaft weiterhin in der zweiten Kreisklasse spielen kann. Besonders hart getroffen hat es die fünfte Mannschaft, die trotz ihres Aufstiegs in die zweite Herrenkreisklasse weiter in der 3. Herrenkreisklasse spielen muss. Dass diese Entscheidung dem Sportwart nicht leicht viel, leuchtet sicherlich jedem ein. Mit dieser Entscheidung erhofft sich der Verein, jedem die Möglichkeit zu bieten, in einer Liga zu spielen, welche seiner Spielstärke entspricht. Der Verein vertraut darauf, dass die fünfte Mannschaft ihre sehr gute Leistung bestätigt und erneut einen Angriff an die Tabellenspitze startet.

Homepage: “Jahreshauptversammlung-2018”

Juni 2018 Vereinsmeisterschaften

Am 23./24. Juni richtete der Verein seine Vereinsmeisterschaften aus. Wie inzwischen gang und gäbe feierte man das Ereignis mit kühlen Getränken und Frischem vom Grill. Besonders in Erinnerung wird das gemeinsame Public Viewing (WM2018) mit Gästen und passiven Vereinsmitgliedern am Samstagabend bleiben. Für die Mitglieder Lucas A. und Benedikt K. (Doppel-Vereinsmeister) sowie Christian L. (Einzel-Vereinsmeister) wird das Event aus sportlicher Sicht ebenfalls länger in Erinnerung bleiben.

Die weiteren Plätze belegten Markus S./Alexander S. (zweite im Doppel), sowie Lucas A. (zweiter Einzel) und Marvin S. (dritter Einzel).

Homepage: “VM2018-Elsen-gemeinsamen-im-Rausch”

September 2018

Im September konnte Elsen erneut einen Kreismeister aus den eigenen Reihen bejubeln. Marcel L. setzte sich in der Herren C Konkurrenz durch und sicherte sich den Titel „Kreismeister 2018“.

Homepage: “Kreismeister-2018-Marcel-gewinnt-Herren-C-Konkurrenz”

Zum Schluss

Momentan läuft die Saison 2018/2019. Zurzeit liegen alle Mannschaften im erwarteten Rahmen ihrer Möglichkeiten und wir hoffen, dass alle Mannschaft die vom Verein gesteckten Ziele erreichen, wenn nicht sogar übertreffen. Bereits jetzt als erfreulich zu bewerten ist, dass die Schüler den Einzug in die Meisterrunde geschafft haben und sich nun auf größere Herausforderungen freuen dürfen. Weiterhin hat der Schülerbereich unter der Führung des neuen Jugendwartes Peter L. seine Vereinsmeisterschaften abgehalten und hier lässt sich bereits der erste Vereinsmeister (Max B.) der Saison feiern.
Homepage: “Max Braun ist Vereinsmeister 2018”

Ebenfalls bereits jetzt kann sich Elsen über den Titel Vize-Pokalsieger im Seniorenbereich freuen.

Wir bedanken uns bei allen, die das Jahr zu einem solch erfolgreichem gemacht haben, und hoffen, dass alle Mitglieder den Verein auch im Jahr 2018 als einen Ort mit Spaß, Freude und Kameradschaft wahrgenommen haben. Wir wünschen unseren Mitgliedern, deren Familien und unseren Gästen besinnliche Weihnachtstage sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2019.

In diesem Sinne….

Hoch lebe Kohle, …….

Vereinsmeisterschaften der Schüler & Jugend

Wie in jedem Jahr finden auch dieses Jahr die Vereinsmeisterschaften des Schüler- und Jugendbereiches statt.

Dieses mal werden diese während den Trainingszeiten am 05.12 sowie am 07.12 durch unseren Jugendwart Peter Landsch ausgerichtet.

Dieser wiederum freut sich auf motivierte Jungs und Mädels und wünscht allen viel Glück bei ihren Spielen.

Hoch lebe Kohle,….